Dynamics CRM / 365 – Migration (Aktualisierung) einer Instanz und mögliche Probleme

Möchte man eine Instanz in eine andere Infrastruktur migrieren (möglicherweise aufgrund einer Aktualisierung), sollten folgende Schritte beachtet werden.

  • Bevor die Instanz in der „alten Umgebung“ abgeschaltet wird, sollte der aktuelle Schlüssel für die Datenverschlüsselung kopiert werden. Diesen finden Sie ab Dynamics CRM 2011 unter Einstellungen > Datenverwaltung > Datenverschlüsselung > [X] Schlüssel anzeigen. Sie benötigen diesen nach der Migration, um die Datenverschlüsselung wieder zu aktivieren.
  • Stellen Sie zudem sicher, dass es einen CRM-User gibt, der alle der folgenden Eigenschaften besitzt.
    • Zugriffsmodus: Lesen-Schreiben (NICHT Administrator und erst recht nicht Lesezugriff)
    • Rolle: Mindestens Systemadministrator
  • Anschließend können Sie auf dem Anwendungsserver die Instanz deaktivieren und löschen. Hierbei wird die Datenbank nicht gelöscht.
  • Besagte Datenbank können Sie anschließend auf dem SQL-Server entweder im Rahmen eines Backups sichern, oder aber die Datenbank einfach aushängen.
  • In beiden Fällen können Sie die Datenbank entweder durch simples Wiedereinhängen oder durch das Wiederherstellen der Sicherung im neuen SQL-Server einhängen.
  • Auf dem neuen CRM- / Dynamics 365-Server können Sie dann die Organisation importieren. Nach der erneuten Eingabe der Namen sowie der Auswahl des Report-Servers kommen wir hier zum Benutzermapping. Dies können Sie automatisiert durchlaufen lassen, sofern die Domäne gleich bleibt. Anderenfalls müssen Sie die CRM-Benutzer manuell den AD-Benutzern zuweisen.
  • Im Falle des Fehlers „You must map your Active Directory user account to at least one enabled Microsoft Dynamics CRM user who has the System Administrator role before the organization can be imported“ sind folgende Ursachen möglich:
    • Sie führen den Import mit einem Benutzer durch, den Sie nicht gemappt haben > Sie müssen sich entweder den Import mit dem Benutzer durchführen, auf den die Anforderungen aus Schritt 2 passen, oder Ihren aktuellen Benutzer auf den besagten CRM-User mappen.
    • Sie führen den Import mit einem Benutzer durch, dessen CRM-User nur administrativen Zugriff auf das CRM hat > Führen Sie folgende Query in der Datenbank Ihrer Instanz aus:
      UPDATE SystemUserBase
      SET AccessMode = 0
      WHERE DomainName = 'DOMAIN\User'
    • Sie führen den Import mit einem Benutzer durch, dessen CRM-User deaktiviert ist > Führen Sie folgende Query in der Datenbank Ihrer Instanz aus:
      UPDATE SystemUserBase
      SET IsDisabled = 0
      WHERE DomainName = 'DOMAIN\User'

      Es kann sein, dass Sie davor einen anderen Benutzer deaktivieren müssen, um die maximale Anzahl von Benutzern nicht zu überschreiten:

      UPDATE SystemUserBase
      SET IsDisabled = 1
      WHERE DomainName = 'DOMAIN\OtherUser'
  • Danach wird der Import durchgeführt. Dies lief bei uns fehlerfrei durch. Sollten uns bei kommenden Migrationen noch gängige Fehler auffallen, werden wir diese an der Stelle ebenfalls festhalten.
  • Nach dem erfolgreichen Umzug müssen Sie bei der Verwendung von ADFS spätestens jetzt die alte Instanz löschen. Aktualisieren Sie anschließend beide Relying Party Trusts (mangels deutscher Server fehlt mir hier die Übersetzung) – die der alten Instanz und die der neuen.
  • Der A-Record muss ebenfalls auf die neue Infrastruktur zeigen.
  • Tragen Sie nach dem erfolgten Zugriff auf das neue CRM den in Schritt 1 gespeicherten Verschlüsselungskey wieder unter Einstellungen > Datenverwaltung > Datenverschlüsselung ein. Danach ist das CRM / Dynamics 365 wieder voll benutzbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.