/boot Partition läuft voll

Wenn die /boot Partition nur noch über wenig freien Speicher verfügt, reicht es meistens aus, die alten Kernel Versionen zu löschen.

Gehen Sie hiebei wie folgt vor:

Mit folgendem Befehl kann man sich alle installierten – jedoch nicht verwendeten – Kernel anzeigen lassen:

kernelver=$(uname -r | sed -r 's/-[a-z]+//')
dpkg -l linux-{image,headers}-"[0-9]*" | awk '/ii/{print $2}' | grep -ve $kernelver

Alle in dieser nun angezeigten Liste können gelöscht werden. Um Diese zu löschen, muss folgender Befehl verwendet werden (Hier am Beispiel mit linux-image-4.4.0-104-generic):

sudo apt-get purge linux-image-4.4.0-104-generic

Man kann sich wenn man die letzten 2 Kernel behalten möchte, jedoch nicht sicher ist ob schon genug Speicher freigegeben wurde, mit folgendem Befehl die aktuellen Daten für die /boot Partition ausgeben lassen:

df -h /boot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.