SharePoint Bibliothek – Passwortabfrage bei „Mit Explorer öffnen“

Wir hatten vor einiger Zeit das Problem, dass Anwender immer nochmals eine Passwortabfrage bekamen, wenn Sie eine Bibliothek aus der SharePoint-Weboberfläche heraus im Explorer öffnen wollten. Dies geschah, obwohl sich die SharePoint-Adresse in der Liste der „Vertrauenswürdigen Seiten“ befindet.

Der Grund für dieses Verhalten lässt sich bei dem Dienst „WebClient“ suchen. Dieser Dienst ist für den Aufruf der Bibliothek im Explorer zuständig und ignoriert die Vertrauenswürdigen Seiten, sobald sich in der SharePoint-URL ein Punkt befindet. Ist dies der Fall, so geht er automatisch von einer externen Seite aus.

Um dies zu umgehen, müssen wir einen Registry-Eintrag erstellen, der dem WebClient-Dienst vorschreibt, bei genannten Seiten die Authentifizierung durchzureichen:

  1. Rufen Sie den Registry-Editor auf ([Windows-Taste] + [R] → regedit → [OK])
  2. Navigieren Sie zu folgendem Pfad:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\WebClient\Parameters
  3. Rechtsklicken Sie in den freien Bereich und wählen Sie Neu → Wert der mehrteiligen Zeichenfolge. Benennen Sie den Schlüssel wie folgt:
    AuthForwardServerList

    … und tragen Sie darin Ihre SharePoint-URL ein. Beispiel: „https://sharepoint.domain.tld“ (ohne Anführungszeichen).

  4. Starten Sie im letzten Schritt den WebClient-Dienst neu. (Start Windows-Verwaltungsprogramme → Dienste Rechtsklick auf WebClient → Neu starten)

Dies sollte helfen, um künftig ohne Passwortabfrage Ihre Bibliotheken im Explorer öffnen zu können.

Um eine solche Konfiguration für ein ganzes Unternehmen zu übernehmen, empfiehlt sich der Einsatz einer GPO, die den Registry-Eintrag setzt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.