Terminal Services/Remote Desktop Services: Credentials für Lizenzserver werden nicht gespeichert

Problem:
Schon seit dem Windows Server 2008 kann es zu Problemen kommen beim Hinterlegen der Credentials zum Zugriff auf den Lizenzserver. Oft wird die Benutzerkennung einfach nicht gespeichert und beim nächsten Öffnen der Lizenzierungsdiagnose besteht wieder keine Verbindung zum Lizenzserver.

Ursache:
Der Anmeldedatenspeicher (später Anmeldeinformationsverwaltung) speichert die Benutzerkennung unter Verwendung eines falschen Anmeldedaten-Typs. Richtig wäre „Windows Logon Credential“.

Lösung:
Gehen Sie auf dem betroffenen Terminal Server in die Systemsteuerung (klassische Ansicht) -> Anmeldeinformationsverwaltung. Löschen Sie (falls vorhanden) die für den Lizenzserver gesetzten „Generic“-Anmeldeinformationen und fügen Sie anschließend per Klick auf „Windows Anmeldeinformationen hinzufügen“ die Credentials erneut ein:

Internet- oder Netzwerkadresse: [FQDN des Lizenzservers]
Benutzername: DOMAIN\user
Kennwort: Sollte klar sein

Sobald Sie dies mit OK bestätigt haben, sollte die Lizensierungsdiagnose ohne Fehler aufgehen und alles korrekt anzeigen.

2 Kommentare

  1. Hallo,

    wie kann ich das jetzt für alle User auf dem Server hinterlegen? Das wäre interessant, denn ich möchte mich nicht mit jedem User anmelden müssen.

    Danke vorab

    mfg Rene Eder

    1. Hallo Herr Eder,
      wenn ich es noch richtig weiß, genügte es, das Ganze einmal als Administrator zu hinterlegen. Oder konnten Sie hier andere Erfahrungen machen?

      VG Carsten Brenner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.