Outlook 2016: Ständig wiederkehrende Passwortabfrage

In der zweiten Januarwoche ’18 häuften sich bei uns die Meldungen, dass Outlook 2016 wiederholt das Kennwort abfrägt. Dass das richtige Passwort übermittelt wurde, konnten die Benutzer zuvor über OWA sicherstellen. Teilweise war auch der Versand und Empfang von Mails dennoch möglich.

Wir suchten zuerst an unseren Servern verzweifelt nach dem Fehler, da wir in jüngster Zeit tatsächlich infrastrukturelle Veränderungen durchgeführt hatten. Wir haben dann sogar über Nacht noch das aktuellste Cumulative Update für Exchange ausgerollt. Doch alle Bemühungen waren erfolglos, die Probleme blieben.

Was wir jedoch herausfinden konnten, war, dass das Problem nur mit dem 1711er Build von Outlook bestand. Als Workaround boten wir unseren Kunden daraufhin an, updatetechnisch auf den Build 1710 zurückzugehen. Sounds good – didn’t work: Über Nacht haben sich alle Outlooks wieder aktualisiert…

Heute Morgen wurden wir dann auf einen Reddit-Post aufmerksam, der Licht ins Dunkel brachte: https://www.reddit.com/r/sysadmin/comments/7pk33j/outlook_2016_password_prompt/

Scheinbar hat eine in Outlook reingepatchte Office 365-Änderung das Problem verursacht. Mit folgendem Registry-Eintrag:

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\X.0\Outlook\AutoDiscover]
"ExcludeExplicitO365Endpoint"=dword:00000001

… unterbinden Sie die Abfrage der Office 365-Endpunkte beim Autodiscover-Vorgang. An diesen möchte sich Outlook 2016 scheinbar seit neuestem authentifizieren, was logischerweise nicht funktioniert – haben wir doch unsere eigene Infrastruktur.

Für kurz angebundene bieten wir auch eine ZIP-Datei mit den Fixes für die Outlook-Versionen 2010 – 2016 an. Ob tatsächlich ältere Versionen betroffen sind, ist uns aber nicht bekannt. Sie können die Datei unter folgendem Link beziehen: http://c4y.eu/passfix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.