Exchange Public Folder – Nachträgliche rekursive Rechtevergabe

Oftmals müssen noch nachträglich Rechte auf öffentliche Ordner vergeben werden. Ist dieser jedoch zu dem Zeitpunkt schon gut gefüllt, so kommt es vor, dass die Rechtevergabe über das Exchange Control Panel (ECP) mit einer OutOfMemory-Exception fehlschlägt. Umgehen können wir dieses Problem durch die Nutzung der Exchange-eigenen PowerShell-Scripts:

  1. Als erstes öffnen wir eine neue Instanz der Exchange Management Shell (EMS). Alternativ können wir auch eine PowerShell-Konsole verwenden, müssen hier aber erst über den Befehl „Add-PSSnapin Microsoft.Exchange.Management.Powershell.Snapin“ den Exchange-Befehlssatz laden, da dieser in den offiziellen Scripts nicht nochmal extra importiert wird.
  2. In der Shell wechseln wir nun die Working-Directory über cd und begeben uns somit in den Script-Ordner:
    cd „C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15\Scripts“
    Der Ordner „V15“ muss durch die entsprechend verwendete Exchange Version ersetzt werden.
  3. Nun führen wir folgenden Befehl aus:
    .\AddUsersToPFRecursive.ps1 -TopPublicFolder „\[Ordner-Pfad]“ -User „[UPN des Users]“ -Permission „[Rechtebezeichnung]“
    Bsp.: .\AddUsersToPFRecursive.ps1 -TopPublicFolder „\technet“ -User „mmustermann@c4y.biz“ -Permission „Owner“
  4. Nach einer kurzen Wartezeit werden nacheinander sämtliche Ordner aufgelistet und die Rechtevergabe auf selbige bestätigt.

Das war’s schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.